Rücken


Schmerzen im Rückenbereich entstehen unter anderem durch sitzende Tätigkeiten, einseitige Belastung, zu wenig Bewegung, Bandscheibenvorfälle, Sportverletzungen oder schlechte Haltung. Die Schmerzen beeinträchtigen Sie nicht nur im Alltag, sondern stören auch erheblich Ihre Nachtruhe und können sehr schnell chronisch werden.

Mit dem Pneumatron® können Sie den Schmerzkreislauf durchbrechen, da das Gewebe durch die verstärkte Durchblutung kleinster Gefäße und Muskeln entspannt und besser versorgt wird. Verklebungen werden gelöst und durch die gesteigerte Durchblutung Nährstoffe an die betroffenen Körperstellen gebracht. Auch beim Abtransport von Entzündungsmediatoren wird, durch erhöhte Strömungsgeschwindigkeit des Blutes und der Lymphe, das Gewebe unterstützt.

Eine klinische Studie belegt die positive Wirkung des Pneumatron® bei Beschwerden an der Halswirbelsäule.
Es ist auch möglich im Nackenbereich und am Schädelansatz über den Haaren zu pneumatronen.


Behandlungsvorschlag


Eigenanwendung
Setzen Sie die großen Silikonglocken mit den Fixierringen auf die schmerzenden Bereiche und lassen Sie sie einige Minuten pulsieren. Sie können mit den Einzelschlauch beginnen. Mit etwas Übung können Sie auch alleine den Doppelschlauch nutzen. Sie können die PPM mit und ohne Massageöle anwenden. Bitte achten Sie auf die Intensität und die Dauer der Anwendung. Diese sollte sich stets im angenehmen Bereich befinden.
Der Halswirbelsäulenbereich ist auch einfach mit dem Einzelschlauch und der mittleren Acrylglasglocke (37mm) zu penumatronen.

Partnerbehandlung
Nehmen Sie die Glocken nach Wahl und streichen den gesamten Rücken ab. Mit Massageölen gleiten die Glocken wie von selbst über den gesamten Rücken. Sie können auch über der Wirbelsäule pneumatronen, da Sie keinen Druck ausüben.


Die PPM wirkt bis zu 48 Stunden nach. Anwendung ca. 2-3 mal pro Woche.

Die Behandlung wird unterstützt, indem Sie direkt vor und nach der Anwendung ein großes Glas Wasser oder ungesüßten Kräutertee trinken.

Bei einer zu starken Einstellung, oder wenn Sie sehr lange auf einer Stelle pneumatronen, kann es zu einem Hämatom kommen. Hämatome werden vom Körper in wenigen Tagen abgebaut. Wählen Sie dann eine kürzere Anwendungsdauer und Einstellung. Beginnen Sie am Anfang in einer niedrigen Intensität. Die Behandlung sollte stets angenehm sein und das Empfinden ist bei jedem Einzelnen sehr individuell.


Rücken

Schmerzen im Rückenbereich entstehen unter anderem durch sitzende Tätigkeiten, einseitige Belastung, zu wenig Bewegung, Bandscheibenvorfälle, Sportverletzungen oder schlechte Haltung. Die Schmerzen beeinträchtigen Sie nicht nur im Alltag, sondern stören auch erheblich Ihre Nachtruhe und können sehr schnell chronisch werden.

Mit dem Pneumatron® können Sie den Schmerzkreislauf durchbrechen, da das Gewebe durch die verstärkte Durchblutung kleinster Gefäße und Muskeln entspannt und besser versorgt wird. Verklebungen werden gelöst und durch die gesteigerte Durchblutung Nährstoffe an die betroffenen Körperstellen gebracht. Auch beim Abtransport von Entzündungsmediatoren wird, durch erhöhte Strömungsgeschwindigkeit des Blutes und der Lymphe, das Gewebe unterstützt.

Eine klinische Studie belegt die positive Wirkung des Pneumatron® bei Beschwerden an der Halswirbelsäule.
Es ist auch möglich im Nackenbereich und am Schädelansatz über den Haaren zu pneumatronen.

Behandlungsvorschlag

Eigenanwendung
Setzen Sie die großen Silikonglocken mit den Fixierringen auf die schmerzenden Bereiche und lassen Sie sie einige Minuten pulsieren. Sie können mit den Einzelschlauch beginnen. Mit etwas Übung können Sie auch alleine den Doppelschlauch nutzen. Sie können die PPM mit und ohne Massageöle anwenden. Bitte achten Sie auf die Intensität und die Dauer der Anwendung. Diese sollte sich stets im angenehmen Bereich befinden.
Der Halswirbelsäulenbereich ist auch einfach mit dem Einzelschlauch und der mittleren Acrylglasglocke (37mm) zu penumatronen.

Partnerbehandlung
Nehmen Sie die Glocken nach Wahl und streichen den gesamten Rücken ab. Mit Massageölen gleiten die Glocken wie von selbst über den gesamten Rücken. Sie können auch über der Wirbelsäule pneumatronen, da Sie keinen Druck ausüben.


Die PPM wirkt bis zu 48 Stunden nach. Anwendung ca. 2-3 mal pro Woche.

Die Behandlung wird unterstützt, indem Sie direkt vor und nach der Anwendung ein großes Glas Wasser oder ungesüßten Kräutertee trinken.

Bei einer zu starken Einstellung, oder wenn Sie sehr lange auf einer Stelle pneumatronen, kann es zu einem Hämatom kommen. Hämatome werden vom Körper in wenigen Tagen abgebaut. Wählen Sie dann eine kürzere Anwendungsdauer und Einstellung. Beginnen Sie am Anfang in einer niedrigen Intensität. Die Behandlung sollte stets angenehm sein und das Empfinden ist bei jedem Einzelnen sehr individuell.